Die Mitwirkenden von A-Z

Zur Umsetzung all unserer Vorhaben bedurfte und bedarf es vieler helfender Hände mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Kenntnissen. Nachfolgend deren Kurzportraits.

David Piz Umbrail2

David M. Accola, *1963. Initiant und Präsident des “VEREINS STELVIO-UMBRAIL 14/18”. Berufs- und Generalstabsoffizier der Schweizer Armee. Sieht in der Umsetzung des Projekts gewissermassen seine “Lebensaufgabe”, kann er dabei doch all seine vielen Interessengebiete (Geschichte, Modellbau, Bergsport u.v.m) in idealer Weise vereinen. Mit seiner Frau bewohnt er im bernischen Emmental ein altes Bauernhaus, wo sich auch sein “Modellbau-Atelier” befindet. Seit 2010 koordininiert er zudem als Reisechef der GMS militärhistorische Studienreisen in der ganzen Welt.

Guido M. Cantorregi, *1952 . Seit 2009 gestaltet er unseren Web-Auftritte und gewährleistet die Funktionen unserer digitalen Erreichbarkeit. Der gelernte Grafiker ist ein hervorragender Fotograph, Designer und Programmierer. Von seiner Berufserfahrung, welche er nach weit über 30 Jahren im Marketingbereich erworben hat, profitiert der Verein in allen Bereichen. Er ist inhaltlicher Sparringpartner des Präsidenten und vorallem ein ganz lieber Freund, der zu jeder Tages- und Nachtzeit bei Bedarf “Gewehr bei Fuss” steht. Ein Glücksfall für den Verein!

Gmc
Henri Duvoisin

Henri Duvoisin, *1949. Der promovierte Psychologe und Ökonom führt seit 2007 als diplomierter Wander- und Schneeschuhführer Touren im Auftrag von “Val Müstair-Tourismus” durch. Die militärhistorischen Wege bezeichnet er selbst als seine bevorzugten Routen und so ist schon beinahe selbstredend, dass er sich als Leiter unseres Museums in Sta. Maria sehr engagiert. Wanderungen und Museumsführungen von ihm sind einzigartig, spannend und sehr persönlich. Wir schätzen uns glücklich, ihn an Bord zu haben!

Duri Fasser, *1947. Duri hat sich nach seiner Ausbildung zum Maler an der Kunstgewerbeschule in Zürich weitergebildet. Während 26 Jahren restaurierte er Bilder und Fresken im Kloster St. Johann und schaffte viele Sgrafittos im Tal und im Engadin. Er ist ein begnadeter Zeichner und Maler und ein umtriebiger Realisator von Bauprojekten. Die Skulpturen vor dem Museum, auf dem Pass Umbrail und der Dreisprachenspitze stammen aus seiner Werkstätte. Duri, unser Gründungsmitglied und “14/18 Motor des Club Liuns Val Müstair” ist unser Open-Air-Künstler.

Duri
Claudio 3

Claudio Gustin, *1937. Ein historisches Urgestein! Zunächst als Lehrer und späterer Schulinspektor der Region prägte er Generationen von Bewohnern des Münstertals. Er ist unser “Genius loci”, Chronist des Tales und Verfasser unzähliger Beiträge zur lokalen Geschichte. Er verantwortet das Anliegen, dass was geschrieben wird den Fakten entspricht und in rätoromanischer Sprache entsprechend gepflegt wiedergegeben wird. Claudio ist immer zur Stelle, wenn es seines Rats bedarf. Ein “Schulmeister alter Schule”, wie man sich ihn wünscht!

Ruedi Imboden, *1937. Ruedi ist unser Bergführer, Wegmacher, Grenzkenner und die gute Seele des Vereins. Jährlich unterhält er, oft gemeinsam mit seiner Frau unser Wegnetz. Der frühere Grenzwächter und Bergführer stand über 300 mal auf dem Gipfel des Ortlers und kennt die Grenzregion am Umbrail wie seine Hosentasche. Der überrüstige Rentner ist täglich in der Natur unterwegs und wenn das Wetter mal nicht mitspielt, malt er vortreffliche Aquarelle der Münstertaler Landschaft und Flora. Eben auch ein Künstler …

Ruedi 3
Marcus

Marcus Malgiaritta, *1967. Der Schreinermeister aus Müstair gehört mit seiner Familie und seinen Mitarbeitern zur “hard core Belegschaft des Vereins”. Unser Innenarchitekt des Museums ist stets zur Stelle, wenn es darum geht in letzter Minute ein Projekt fertigzustellen. Bei Bedarf bietet er dazu auch mal seine Mitarbeiter zu einem Einsatz entlang der Wanderwege auf und dann ist alles im Lot. Der frühere Hochjäger und heute passionierte Mountainbiker kennt in seinem Heimattal jeden Weg und Trail und wenn es eines Arvenmöbels bedarf finden Sie in ihm den Perfektionisten wie er im Buche steth: Ein Geheimtipp: Führungen durch das Kloster St. Johann mit ihm sind einmalig und ein Privileg.

Walter Züger, *1952. Walti ist unser Allrounder! Wenn es darum geht etwas Grosses anzureissen oder umzusetzen ist er immer mit von der Partie. Der ehemalige Bähnler und Gastwirt wohnt seit seiner Pensionierung in Sta. Maria, wo er seine touristische Spürnase zum Wohle des Tales weiterhin einsetzt. “Unmöglich” scheint bei ihm ein unbekannter Begriff zu sein und wenn jemand einen Apéro im Museum oder auf einer Alp wünscht, organisiert er auch diesen mit Leichtigkeit und Bravour. Er ist unser Mann für das “Unmögliche”.

Walti
null