100 Jahre Erster Weltkrieg Grund zum Nachdenken für uns und Sie …

Stelvio-Umbrail 1918/2018

100 Jahre Mobilmachung – der neue Ausgangspunkt Umbrail

Am 2. August 2014 wurde auf dem Umbrail-Pass der Ausgangspunkt zu den militärhistorischen Wanderwegen eröffnet. Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) war zugegen und berichtete:

Stelvio-Umbrail 1918/2018

Schweizer Verluste

Obwohl nicht direkt am Krieg beteiligt, hatte die Schweiz am Umbrailpass einige Opfer zu beklagen. Sie sind Thema des zweiten Teils der dreiteiligen Miniserie von RTR. Der Tot eines Bündner Infanteristen verursachte schon damals viel Aufruhr und findet auch 100 Jahre später erneut das mediale Interesse.

Stelvio-Umbrail 1918/2018

Die Bedeutung des Pass Umbrail

Das rätoromanische Programm des Schweizer Fernsehens (RTR) produzierte im Herbst 2014 eine dreiteilige Miniserie zu den Ereignissen auf dem Umbrailpass. Der erste, mit deutschen Untertiteln versehene Beitrag von Stefan Dobler thematisiert die Bedeutung des Umbrailpasses und die damaligen Verteidigungsmassnahmen.

Stelvio-Umbrail 1918/2018

Soldaten im Münstertal

600 Soldaten besetzten im Münstertal die Schweizer Grenze. Wer nicht auf dem Umbrailpass im Einsatz stand, lebte in den Dörfern des Tales. Das Verhältnis unter der lokalen Bevölkerung und den Armeeangehörigen ist Thema des dritten und letzten Teils der Miniserie von RTR.

Stelvio-Umbrail 1918/2018

Vor 100 Jahren – Beginn des Ersten Weltkriegs

Tagesschaubeitrag vom Herbst 2014

Stelvio-Umbrail 1918/2018

Spuren des Krieges – nach 100 Jahren noch auffindbar

Ein Beitrag von Schweiz aktuell von Remi Bütler und Martin Schäppi

Stelvio-Umbrail 14/18 Exponate

BESUCHEN SIE DIE AUSSTELLUNG