Museum Craps di memoria

Der Museumsvorplatz wird durch eine Steinskulptur des einheimischen Künstlers Duri Fasser dominiert.

Die drei aufrecht stehenden Gesteinsbrocken – drei Staaten, drei Kulturen, drei Sprachen symbolisierend erzählen die Geschichte der Dreisprachenregion auf ihre Weise.
Erfahren Sie mehr über die Bedeutung und Entstehungsgeschichte unserer “Steine der Erinnerung” im nachfolgenden Kurzfilm.

video

Duri Fasser, der Gestalter unseres Museumsvorplatzes und der Ausgangspunkte zu den Wanderwegen ist ein anerkannter Sgrafitto-Künstler, welcher im Tal und im Engadin viele Fassaden mit dieser traditionellen Art der Dekoration geschmückt hat. Wie dies geschieht: im Portrait eines damals etwas jüngeren Künstlers – befragt durch einen noch viel jüngeren und  aufstrebenden Fernsehjournalisten während einer Sendung von SRF bi de Lüt – Nik Hartmann.

video
null